Folge 5 – Produktion: Lokalaugenschein im Werk Schrems

am 28.01.2019 von Redaktion

Wie lange dauert die Produktion eines individuell geplanten Traumhauses? Die ZENKER-Kunden Johanna und Bernhard wollen sich in der heutigen Episode am Weg zu ihrem Traumhaus davon selbst ein Bild machen. Beim Lokalaugenschein im Werk Schrems kann das junge Paar zudem sämtliche Fertigungsschritte aus nächster Nähe mitverfolgen.

 

Für den Besuch von Johanna und Bernhard hat sich auch Thomas Scheriau, Geschäftsführer und Experte für die Produktion bei ZENKER, Zeit genommen. Er begrüßt die beiden und betont den besonderen Charme der Designelemente, die bei ihrem Haus zum Einsatz kommen: „Der Anspruch bei jedem ZENKER-Haus ist es, tolle Architektur in Einklang mit serieller Fertigung zu bringen.“, erklärt Scheriau. Tatsächlich scheint dies beim Haus von Johanna und Bernhard — ein echtes Unikat — hervorragend gelungen zu sein.

(Mehr zu individueller Planung und attraktivem Design lesen Sie übrigens auch bei unserem Architektur-Haus.)

 

Produktion und Fertigung: Individuelle Designelemente bei ZENKER

Die großzügige Glasfassade mit vier Meter Länge ermöglicht einen atemberaubenden Ausblick auf den Traunstein, den auch die Gäste des Paares künftig schätzen werden. Verschiedene Designelemente, allen voran die Sitzfenster und der Design-Dachvorsprung, verleihen dem Bauwerk einzigartigen Charakter. Die Grundrissgestaltung wurde generell individuell an die Vorlieben und Bedürfnisse der Kunden angepasst.

Was Johanna und Bernhard aber offensichtlich ebenso beeindruckt hat, ist der „schlagfertige“ Produktionsablauf. In der ZENKER Produktion kann nämlich ein komplettes Haus pro Tag gefertigt werden. Vom ersten Fertigungsschritt bis zur eigentlichen Auslieferung entsteht also binnen relativ kurzer Zeit ein großes Werk.

Und mit diesem Werk sollen Johanna und Bernhard noch lange Freude haben: „Spätestens als wir unsere Planungsmaßnahmen hier im Werk in die Tat umgesetzt betrachten konnten, ist die Vorfreude auf unser schönes Traumhaus nocheinmal gestiegen. Beeindruckend ist, wie effizient das hier alles abläuft.“, so das Bauherren-Paar.


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.